zu Favoriten hinzufügen | Favoriten (0)

Unternehmensbörse, Nachfolge, Unternehmensverkauf, Firmenverkauf, DEALAG
Das Unternehmen betreibt ein argentinisches Steakhaus mit herkömmlicher Bedienung an über 100 Sitzplätzen in rustikal gemütlichem Ambiente.

Fact Sheet

Die nächsten Schritte ...

Das Unternehmen betreibt ein argentinisches Steakhaus mit herkömmlicher Bedienung an über 100 Sitzplätzen in rustikal gemütlichem Ambiente.

Das Restaurant existiert seit über 30 Jahren und hat eine hohe Zahl an Stammgästen. Die Mitarbeiter (inklusive Geschäftsführer = 12 Vollzeitäquivalente) arbeiten zum Teil seit Jahrzehnten für das Unternehmen.

Die Gesellschafter suchen aus Altersgründen im Rahmen einer Nachfolgeregelung einen branchenerfahrenen Käufer. Eine Einarbeitung durch das Management wird angeboten.

Der Standort befindet sich im westdeutschen Bundesland Nordrhein Westfalen,
südwestlich vom Ruhrgebiet.

Von dem strategisch günstig liegenden Unternehmensstandort erreicht man alle regionalen wirtschaftlichen Ballungszentren innerhalb kürzester Fahrzeit.

Das Restaurant liegt zentral ohne Laufkundschaft. Es gibt ausreichend Parkplätze
und eine sehr gute Anbindung im ÖPNV.

Die Gäste kommen aus einem Umkreis von ca. 25 Kilometern.

Zu den Kunden gehören: Paare, Familien, Gruppen, aber auch Geschäftskunden. Oft gibt es einen besonderen Anlass, wie Geburtstag, Jahrestag, usw.

Laufkundschaft oder Touristen gibt es kaum. Eines eint sie alle: Sie sind Fleischliebhaber, die sich lieber mit erstklassigen Steaks bedienen lassen als selbst auf der Terrasse zu grillen.

Das wichtigste Angebot sind die Rindersteaks. Aber auch Steaks vom Lamm, aus dem Schweinfilet oder der Putenbrust stehen neben Fischgerichten auf der umfangreichen seit 30 Jahren nahezu unveränderten Speisekarte.

Es gibt ( aus Qualitätsgründen ) keinen Lieferservice. Man kann allerdings Speisen vorbestellen und dann abholen.

Das Steakhaus ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt für seine erstklassigen Steaks, die auf einem offenen Holzkohlegrill zubereitet werden. Solch einen Holzkohlegrill findet man heutzutage nur noch sehr selten und er würde auch nicht mehr genehmigt werden. Das Rindfleisch stammt ausschließlich aus Argentinien / Südamerika.

Ziel des Investorenprozesses ist es, die Fortführung des Geschäftsbetriebes mittels eines externen Investors sicherzustellen. Die Transaktion findet in Form eines Share Deals statt. Das Transaktionsobjekt beinhaltet 100% der Unternehmensanteile sowie den bestehenden Mietvertrag.

Der Inserent ist exklusiv mandatiert, dieses Kurzprofil einer begrenzten Anzahl möglicher Interessenten zugänglich zu machen. Auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen sollen potenzielle Investoren entscheiden, ob sie die Akquisition weiterverfolgen wollen.

Weitere Informationen werden nach Unterzeichnung einer Vertraulichkeitserklärung zur Verfügung gestellt. Interessenten werden gebeten, durch ein Indikativangebot anzuzeigen, ob sie an einer Übernahme grundsätzlich Interesse haben und den Prozess weiterverfolgen möchten.

Diese „weiteren Informationen“ sind streng vertraulich und dürfen ohne vorherige Zustimmung Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Der Inserent haftet nicht für Richtigkeit und Vollständigkeit der im Prozess erteilten Informationen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die Überprüfung und Einschätzung der Geschäftsentwicklung des Unternehmens sowie alle übrigen Informationen und Einschätzungen zum Unternehmen obliegen Investoren im Verlauf weiterer Due Diligence.